Wärmepumpe - welche Unterschiede gibt es?

Hier stellen wir die unterschiedlichen Varianten der Wärmepumpen vor und erläutern kurz die Funktionsweise. Sollten Sie zu den einzelnen Modellen weitere Fragen haben, sprechen Sie uns an.

Luft/Wasser-Wärmepumpe - der geht die Luft nicht aus

Luft/Wasser-Wärmepumpen gewinnen die in der Außenluft vorhandene Wärme und nutzen diese zum Heizen und zur Warmwassererwärmung. Intelligenter und wirtschaftlicher kann man Umweltenergie nicht einsetzen und das sogar das ganze Jahr. Selbst im Winter, wenn eisige Temperaturen herrschen. Luft/ Wasser-Wärmepumpen eignen sich besonders bei Sanierungen.

Sole/Wasser-Wärmepumpen - Wärme aus der Erde gewinnen

Die Sole/Wasser-Wärmepumpen sind als Komfort- und Kompaktbaureihe sowie als Modulgeräte erhältlich. Als Energiequelle steht ihnen das Erdreich zur Verfügung. Die aus der Umweltenergie gewonnene Wärme kann je nach Wärmepumpe zum Heizen, Kühlen und zur Warmwasserbereitung eingesetzt werden.

Wasser/Wasser-Wärmepumpen - Energie aus eigener Quelle

Die Wasser/Wasser-Wärmepumpen gewinnen die notwendige Energie für die Heizung und Warmwasserbereitung aus dem Grundwasser. Die Wärmepumpen sind als Komfort- und Kompaktbaureihe sowie als Modulgeräte erhältlich.

Warmwasser-Wärmepumpen - Verbrauchte Energie zurückholen

Ohne hohe Anschaffungskosten kann man heute mit innovativen Warmwasser-Wärmepumpen aus kostenloser Umweltenergie Wärme gewinnen und diese zur Warmwasserbereitung nutzen. Die Systeme gewinnen Wärme aus der Raumluft, wie sie beispielsweise in Kellerräumen vorhanden ist und setzen sie zur Warmwasserbereitung ein.